Content Marketing: Die bessere Werbung?

„Content Marketing“ ist für Unternehmen enorm wichtig, denn es erhöht die Reichweite und steigert das Vertrauen, ohne Kunden mit nerviger Werbung zu belasten.

Beim Content-Marketing handelt es sich nicht um explizit werbliche Botschaften nach dem Motto: „Kauft bei uns ein, denn unsere Ware ist die beste!“ Unter Content-Marketing versteht man das Erstellen von relevanten und einzigartigen Inhalten, die einen bestimmten informativen Nutzen für die Zielgruppe haben. Konkret gesprochen also, gehören zum Content-Marketing u. a.:

  • Blogbeiträge
  • Online-Ratgeber
  • White-Paper – sachliche Informationszusammenstellung, die keine werblichen Inhalte enthält
  • Infografiken
  • zielgruppengerecht aufbereitete Studien
  • Advertorials – journalistisch anmutende PR-Beiträge
  • Do-it-yourself-Tutorials zu bestimmten Produkten
  • Testberichte

Von Nadezda Gerdemann

Wir treffen den richtigen Ton

Das schwierigste am Content-Marketing ist, die für die Zielgruppe relevanten Informationen herauszufiltern und dabei den richtigen Ton zu treffen. So soll das Thema nicht nur zum Unternehmen bzw. zur Marke passen, sondern auch dem Interesse der Zielgruppe entsprechen.

Wir bei Zeilensprung arbeiten laufend an Content-Projekten mit zu unterschiedlichsten Themen: Wir

  • unterstützen bei der Themenfindung
  • erstellen Redaktionspläne
  • erstellen Content
  • binden ihn ins CMS ein
  • verknüpfen Beiträge mit Social-Media-Kanälen
  • pflegen die Inhalte im Backend.

Unsere Content-Projekte: einige Beispiele

Die folgenden Unternehmen verbindet ein Problem: Um ihre Produkte kommt niemand herum – aber gerade deshalb werden sie vor allem von der Gebrauchsseite her betrachtet und entfalten wenig emotionale Bindung. Content kann dies ändern, indem der Nutzer entweder mehr Infos zu Unternehmen oder Produkt erhält und sich dadurch stärker mit ihm befasst, oder indem die Produkte mit emotional stärkeren Bereichen seiner Lebenswelt verknüpft werden. Ein wichtiges Argument für Content ist natürlich außerdem immer die SEO.

Stadtwerke Münster

Die Content-Projekte der Stadtwerke Münster gehen von der Frage aus: Was interessiert unsere potenziellen Kunden im Leben – außer Strom, Gas und ÖPNV? Und in welcher Lebenssituation sind sie dankbar, wenn ihnen eins unserer Angebote über den Weg läuft? Die Content-Projekte sind daher auf den ersten Blick abgekoppelt vom Unternehmensportfolio, entfalten aber gerade hierdurch eine breite Suchmaschinenrelevanz. Bei einer breiten Kundengruppe hat der thematische Streu-Effekt eher Vor- als Nachteile.

Die Umzugsportale

Jeder von uns ist schon mal umgezogen: Steht ein Umzug an, ist Stress vorprogrammiert. Die Stadtwerke Münster möchten Umziehenden – die gleichzeitig ihre potenziellen Kunden sind – diesen Stress ersparen, indem sie die Umziehenden mit nützlichen Infos rund um den Umzug versorgen.

Münstercard

Mit dem Portal münstercard haben die Stadtwerke Münster einen Reiseführer aufgebaut, der von Hotel- und Parkplatztipps über Sightseeing-Ziele bis hin zu Tipps für bestimmte Zielgruppen einen guten Überblick bietet über die Stadt. Lose verknüpft werden die Artikel mit dem Stadtwerke-Produkt münstercard.

Münster natürlich

Allein schon dank des Radfahrens ist Münster eine sehr „grüne“ Stadt und zieht somit viele umweltbewusst lebende Menschen an. Viele Tipps für nachhaltiges Leben finden Münsteraner nun auf dem Münster-natürlich-Portal. Naheliegend, dass diese Zielgruppe auch relevant ist für die Öko-Energieprodukte der Stadtwerke.

[Vorschau Münster Natürlich]

Simply4you

Das Unternehmen Simply4you aus Nienberge bleibt näher an der eigenen Produktwelt mit seinem Blog: Es beschreibt anschaulich die eigenen Services und das Sortiment, liefert darüber hinaus aber weiterführende Infos, z. B. zum Aussuchen eines passenden BHs oder zu umweltfreundlichen Produktionsbedingungen.

Stadtwerke Rheine

Die Stadtwerke Rheine setzen auf ein klassisches Content-Medium: die Kundenseite in der Tageszeitung. Mit nützlichen Infos rund um Stadtwerke-Produkte und -Services stärken sie ihr Image und den Bekanntheitsgrad ihrer Angebote. Einblicke hinter die Kulissen, Testimonials und Erfahrungsberichte machen den Unterschied zum übrigen Marketing.