Alle Artikel mit dem Schlagwort “Storytelling

Unternehmensfilm: Im Formatdschungel das Ziel im Auge behalten

Vor einigen Jahren war ein Unternehmensfilm eine vollkommen neue Erscheinung: Dementsprechend sahen die Businessfilme auch anders als die heutigen aus. Nicht ungewöhnlich war es, wenn das Video fast zehn Minuten lang war und die komplette Unternehmensgeschichte erzählte – heute kann man sich kaum vorstellen, dass sich der Kunde den Clip von Anfang bis Ende angesehen hat.

Von Nadezda Gerdemann

Weiterlesen

Texte mit Gefühl: emotionale Satzzeichen

Kaum eine WhatsApp-Nachricht endet heute mit einem Punkt oder einem Ausrufezeichen: Stets steht am Anfang, am Ende oder einfach mittendrin ein Bildchen, das uns Emotionen des Schreibenden vermittelt. Heute gibt es tausende davon für jeden Geschmack – von einem Einhorn (welche Emotion es wohl rüberbringen soll?) bis zu einem mit Eiszapfen bedeckten Gesicht. Doch tatsächlich verbergen sich ursprünglich auch hinter diesen Grinsegesichtern – Überraschung! – Satzzeichen, die in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet sind und somit ein lächelndes, zwinkerndes oder trauriges Gesicht ergeben. Früher musste man allerdings beim Lesen immer den Kopf nach links neigen …

Von Nadezda Gerdemann

Weiterlesen

Nur bewegt oder auch bewegend?

Warum guten Filmen ein Konzept zugrunde liegt

Für Videos kann man eine Menge Geld ausgeben – das sollte man sicher sein, dass der fertige Film sein Ziel erreicht. Schöne Bilder sind eine Sache, aber um eine Botschaft zu transportieren, braucht es mehr. Denn bewegte Bilder sind nicht automatisch bewegend – weder emotional noch zum Kauf. Wir zeigen Ihnen drei Konzept-Beispiele aus unserem Arbeitsalltag. Weiterlesen

Eine Werbetexterin. Was macht sie überhaupt?

Texten doch ist langweilig!

Oft werde ich gefragt, was mein Beruf ist. Wenn ich sage, dass ich Werbetexterin bin, werde ich mit fragenden Blicken konfrontiert: Mit der Berufsbezeichnung „Werbetexterin“ können die Wenigsten etwas anfangen. „Texterin? Also schreibst du die ganze Zeit Texte? Wird es nicht langweilig? Und Texte kann doch jeder schreiben!“

Von Nadezda Gerdemann

Weiterlesen

Nadezda besteht Text-College mit sehr gut!

Abi-Feeling fünf Jahre nach der Schule

9 Monate lang, 8 Stunden die Woche neben der regulären Arbeit im Textbüro, 40 Lektionen und eine Prüfungsaufgabe – letzte Woche habe ich es geschafft! Und hier ist es: Mein Abschlusszeugnis vom Text-College. Mit einem „Sehr gut“ darauf sogar. Fühlt sich an wie nach dem Abi.

Von Nadezda Gerdemann

Weiterlesen

Mut zu ungewöhnlichem Marketing
Kommentare 0

Mut zu ungewöhnlichem Marketing – Werbung, die heraussticht

Von allen Seiten werden wir mit Reizen überflutet: Auf jeder Web-Seite, auf jedem TV-Sender, auf jeder Laterne gibt es unzählige Werbeplakate, -anzeigen und -spots. Sollten Sie auch Mut zu ungewöhnlichem Marketing haben? Ja, denn: Wir werden heutzutage mit der Werbung überladen. Werbung ist eine Sekundenkommunikation. Wann haben Sie sich zuletzt bewusst eine Werbeanzeige oder einen Werbespot angeschaut? Worum ging es da?
Die meisten Vorgänge in unserem Gehirn geschehen unbewusst. Deswegen muss die Werbung packen. Wir registrieren unsere Umgebung, lesen die Slogans, schauen uns die Bilder an. Und zwar kontinuierlich. Doch stempelt unser Gehirn die meisten Informationen als unwichtig ab und löscht sie direkt.

Von Nadezda Gerdemann

Weiterlesen

Kommentare 0

Beispiele für gutes Storytelling

Storytelling ist eine großartige Möglichkeit, Neugier zu wecken für neue Erfindungen, Dienstleistungen und Produkte oder von Erfolgen aus dem eigenen Unternehmen zu erzählen.

Geschichten von Kunden erzählen

Zeilensprung hat für Visualtektur einmal ein etwas ungewöhnliches Szenario verwirklicht; lesen Sie selbst: Wie ein Unternehmen der Insolvenz entging, indem es voraussagte, was seine Kunden morgen wollten … Das 3D-Unternehmen wollte keine Geschichte vom eigenen Unternehmen erzählen, sondern die eines fiktiven Kunden. Das ist in zweierlei Hinsicht ungewöhnlich, einmal wegen des fehlenden Egozentrismus, einmal wegen der Art der Geschichte als fiktive Zukunftsgeschichte. Weiterlesen