Alle Artikel in der Kategorie “Kommunikation

Glaubwürdigkeit im Kundenkontakt
Kommentare 0

Glaubwürdigkeit im Kundenkontakt durch sorgfältige Wortwahl

Die Wortwahl ist enorm wichtig, um Glaubwürdigkeit im Kundenkontakt herzustellen. „Gerade die unscheinbarsten aller Wörter erlauben tiefe Einblick in unser Innerstes – und wir bemerken nichts.“ – lautet die Überschrift eines ZEIT-Artikels. Doch stimmt es wirklich? Kann man anhand dessen, was wir sagen, Aussagen über unsere Persönlichkeit treffen?

von Nadezda Gerdemann Weiterlesen

Trauerkarte schreiben
Kommentare 0

Was schreibe ich in die Trauerkarte?

Rheine. Herzliches Beileid oder herzliche Anteilnahme, steht auf den vorgedruckten Trauerkarten. Oder: Tiefes Mitgefühl. Floskeln, die keinen Trauernden aufrichten. Und dann immer die Frage: Was schreibt man auf die leeren, weißen Seiten im Innern der Karte? Während junge Menschen vor allem Hochzeiten und Taufen feiern, wird mit zunehmendem Alter neben dem runden Geburtstag und dem Ehejubiläum die Trauerfeier zum bestimmenden gesellschaftlichen Ereignis. Die zugehörigen Rituale liegen dem einen mehr, dem anderen weniger. Weiterlesen

Kommentare 0

Wie die Werbung uns zum Wegwerfen erzog

Oma bügelte sie noch – Opas Taschentücher. Weiß mit bunt liniertem Rand waren sie und bestens geeignet, um Puppenpopos damit zu wickeln oder mittels vier Knoten einen Baby-Sonnenhut daraus zu basteln. Opa hatte zum eigentlich vorgesehenen Zweck immer eins in der Tasche seiner unförmigen Kordhose und pflegte sich ab und zu trompetend zu schnäuzen, wenn der Blütenstaub ihn in der Nase juckte. Das Geräusch fanden wir Kinder urkomisch – und es gehörte zu Opa wie die derben Gärtnersgaloschen und die erdverschmierten Hände. Weiterlesen

Kommentare 0

Markt-Positionierung bedeutet Ja-Sagen

„Das Gegenteil von negativ ist positiv, das Gegenteil von Negation ist also Position“, sagte Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf in Ihrem Vortrag am 31. Januar 2013 in Münster „In der Sprache liegt die Kraft“.

Unternehmen müssen sich am Markt positionieren – was genau dahinter steckt, wird in diesen kurzen Worten deutlich:

Sich zu positionieren, bedeutet, Ja zu sagen zu etwas. Weiterlesen

Kommentare 0

Romantischer Werbebrief

Heute mal ein privates Thema – zum Leben gehört schließlich noch mehr als Arbeit! Der Partner oder die Partnerin zum Beispiel. Wie lange ist Ihr letzter Liebesbrief her? Schreiben Sie ruhig ab und zu einen, denn ein wenig mit dem Geschäftsalltag hat er doch zu tun: Im entfernteren Sinn ist der Liebesbrief ein Werbe-Brief: Mit ihm werben wir um die Gunst einer geliebten Person. Weiterlesen