Arbeitgeberprofil: So gewinnen Sie die besten Mitarbeiter

Auf einer Internetseite informieren Unternehmen meist ihre Kunden über ihre Produkte und Leistungen. Jedoch nicht ihre Bewerber: Dabei sind gerade qualifizierte, kompetente und erfahrene Mitarbeiter für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich.

Von Nadezda Gerdemann

Die sogenannte Generation Z (Menschen, die nach 1995 geboren sind) ist bzw. kommt gerade auf den Arbeitsmarkt und bringt ganz viele Wünsche und Erwartungen mit an ihren künftigen Arbeitgeber. Heute herrscht ein Überangebot an freien Stellen: Arbeitnehmer können sich also zwischen zahlreichen Arbeitgebern frei entscheiden. Damit kompetente und qualifizierte Bewerber sich für Ihr Unternehmen interessieren, sollte es positiv auffallen. Nicht einfach bei so viel Konkurrenz – aber auch nicht unmöglich. Stichwort: Arbeitgeberprofil.

Warum ein Arbeitgeberprofil?

Wir sind der Meinung: Jedes Unternehmen braucht ein aussagekräftiges, authentisches Arbeitgeberprofil. Dafür gibt es einige Gründe:

1. Sie bieten Einblicke in das Unternehmen

Ihre Karriereseite ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens für den Arbeitsmarkt: Mit einem passenden Arbeitgeberprofil können Sie wertvolle Einblicke in Ihr Unternehmen bieten und sich als attraktiven Arbeitgeber darstellen. Eine Karriereseite spart Ihnen außerdem Zeit beim Bewerbungsverfahren: Da die Bewerber die Unternehmenskultur besser kennen, werden sie keine Bewerbung einreichen, sollten sie der Meinung sein, Ihr Unternehmen ist nicht der richtige Arbeitgeber für sie. Sie erhalten damit mehr passende Bewerbungen und sparen Aufwand beim Bearbeiten von Bewerbungen.

2. Sich als attraktiven Arbeitgeber darstellen

Alle Vorteile Ihres Unternehmens passen nicht in eine Stellenanzeige – egal auf welchen Wegen Sie Ihre zukünftigen Mitarbeiter ansprechen. Auf einer Karriereseite können Sie sich dagegen austoben: Was kann Ihr Unternehmen den Arbeitnehmern bieten? Warum sind Sie besser als Ihre Konkurrenz?

3. Bleibenden Eindruck hinterlassen

Sie haben immer wieder offene Stellen: Diese jedes Mal aktiv zu bewerben ist nicht nur zeitintensiv, sondern auch teuer. Lassen Sie Ihre Bewerber selbst nach offenen Stellen in Ihrem Unternehmen suchen: Hat ein potenzieller Mitarbeiter sich ein Mal mit Ihrer Karriereseite befasst und diese als gut oder emotional ansprechend befunden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er immer wieder auf der Suche nach neuen Stellen vorbeischauen wird.

4. Zeit im Bewerbungsprozess sparen

Noch mehr Potenzial zum Zeitsparen: Standardisieren Sie das Verfahren, nimmt die Bearbeitung der Bewerbungen nicht so viel Zeit in Anspruch. Ein gutes Tool dafür ist ein Bewerbungsformular: So können Sie die unpassenden Bewerber direkt herausfiltern und sich auf die geeigneten konzentrieren.

Praktische Tipps: Gestalten Sie Ihr Unternehmensprofil

1. Werden Sie gefunden!

Auch die beste Karriereseite nutzt Ihnen nichts, wenn sie nicht gefunden wird. Suchmaschinenoptimierte Inhalte verhelfen dabei zur besseren Sichtbarkeit.

2. Navigieren Sie durch Ihre Seite

Wo finden Ihre Bewerber welche Informationen? Auf welchem Weg gelangen sie am schnellsten dahin? Eine einfache und gut strukturierte Navigation hilft Ihren Bewerbern dabei, sich auf der Internetseite zu orientieren. Diese sollte nicht mehr als aus drei Ebenen bestehen und möglichst „flach“ sein.

3. Nicht zu viel Leidenschaft in Versicherungsunternehmen

Auch für Ihr Arbeitgeberprofil gilt: Passende Unternehmenstonalität bzw. -sprache ist das A und O! Versicherungsunternehmen sollten dabei ihre Bewerber nicht duzen, während in einer Werbeagentur lockere, kumpelhafte Sprache eher angebracht ist.

4. Werden Sie persönlich

Sprechen Sie mit Ihren Bewerbern: Erzählen Sie, was Sie zu erzählen haben – aber sprechen Sie nicht in die Leere. Stellen Sie sich eine Person vor, zu der Sie sprechen: So werden die Inhalte authentischer und glaubwürdiger erscheinen.

5. Fördern Sie Interaktion

Platzieren Sie mehrere Buttons zur Kontaktaufnahme auf der Seite – als Störer oder einfach als Link im Text. Geht die Bewerbung über ein Formular? Noch besser! Damit setzen Sie eine geringe Hürde und erhalten viele Bewerbungen.

Wir haben Erfahrung in der Erstellung von Arbeitgeberprofilen

Der Druck im Arbeitsmarkt wächst – und damit auch die Anzahl unserer Aufträgen zur Erstellung eines Arbeitgeberprofils. Hier finden Sie einige – natürlich von uns erstellt.

Übrigens: Ein Arbeitgeberprofil ist eine prima Grundlage für eine Recruiting-Kampagne!

P.S.: Und wer noch mehr Tipps und eine Anleitung braucht, kann an Seminaren teilnehmen: z. B. „Sprechen Sie Azubisch?“ oder „Kann ich bei Ihnen auch arbeiten?“.