Alle Artikel mit dem Schlagwort “Zielgruppe

Kommentare 0

Bei Anglizismen prüfen: Wer versteht’s?

Ich verteufle Anglizismen nicht – immerhin beschert uns die englische Sprache so schöne Wörter wie Flirt oder Flop, ohne die wir schwer auskämen: Sie füllen Begriffslücken unserer eigenen Sprache.

Deswegen sehe ich auch den Gebrauch von SMS, Twitter und Tablet-PC nicht so kritisch, wie der deutsche Rechtschreibrat. Doch in einer Hinsicht teile ich seine Meinung: Was wir anderen schreiben, muss für diese anderen leicht zu verstehen sein. Deswegen sollten wir nur Abkürzungen verwenden, die unser Zielleser auch versteht – wer zu kurz schreibt, kann missverstanden werden. Oder gar nicht. Weiterlesen

Kommentare 0

Für wen schreiben Sie?

Wenn Sie Ihrer Freundin schreiben, schreiben Sie nicht „Sehr geehrte Frau Müller“, wenn Sie Ihrem Vorgesetzten eine Mail schicken, selten „Tach Alter!“ Die Anrede wählen Sie nach Ihrer Zielperson aus – damit sie sich angesprochen fühlt.

Beim Schreiben einer Pressemitteilung, eines Flyers, eines Tagungsprogramms etc. ist es genauso: Sie schreiben für eine bestimmte Zielgruppe. Deswegen:

Richten Sie Ihre Sprache an Ihrer Zielgruppe aus!

Weiterlesen

Kommentare 0

Duzen, Siezen, Ihrzen im Blog

Wen duzt man, wen siezt man – das werde ich in meinen Seminaren zum Schreiben im Netz oft gefragt.

Die Deutschen haben sich da wirklich eine Bürde auferlegt, wer Englisch spricht sagt einfach immer you. Im realen Leben kann das Du/Sie zu lustigen Situationen führen: Eine Bekannte studierte in Kanada und sprach ihren Dozenten natürlich mit you an – bis beide herausfanden, dass sie aus Deutschland stammten. Automatisch wechselten sie in die deutsche Sprache – und standen plötzlich vor dem Problem: Sagen wir nun du oder Sie? Weiterlesen