Alle Artikel mit dem Schlagwort “Pressearbeit

Presseworkshop Sängerkreis
Kommentare 0

Moderne Pressearbeit mit Erfolg – Sängerkreis Nordwestfalen

Moderne Pressearbeit mit Erfolg

Das Konzert ist terminiert – jetzt muss der Saal nur noch voll werden … Für die meisten Chöre ist die Lokal- und Regionalpresse noch immer das Medium der Wahl, wenn es um die Bewerbung von Veranstaltungen geht. Doch nicht nur hierfür ist eine erfolgreiche Pressearbeit wichtig: Mitgliederwerbung, Imageaufbau und die Anerkennung der Chorarbeit sind weitere Gründe, einen guten Kontakt mit den Redaktionen zu pflegen. Schließlich sollen die geplanten Artikel nicht irgendwie, sondern wie gewünscht erscheinen.

Weiterlesen

Kommentare 0

Erzieher bilden sich fort durch Presse-Workshop bei Zeilensprung

Verbund-Kitas St. Dionysius erwerben praktisches Handwerkszeug

Foto: Heike von der Gathen

Rheine. Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig für unsere Kindertageseinrichtungen, befand die Verbundleitung der Pfarrei St. Dionysius Rheine und lud die Vertreter ihrer Kitas zum Presse-Workshop ein. Acht Erzieherinnen und Erzieher nahmen am Dienstag im Paulushaus daran teil. Weiterlesen

Kommentare 0

Für wen schreiben Sie?

Wenn Sie Ihrer Freundin schreiben, schreiben Sie nicht „Sehr geehrte Frau Müller“, wenn Sie Ihrem Vorgesetzten eine Mail schicken, selten „Tach Alter!“ Die Anrede wählen Sie nach Ihrer Zielperson aus – damit sie sich angesprochen fühlt.

Beim Schreiben einer Pressemitteilung, eines Flyers, eines Tagungsprogramms etc. ist es genauso: Sie schreiben für eine bestimmte Zielgruppe. Deswegen:

Richten Sie Ihre Sprache an Ihrer Zielgruppe aus!

Weiterlesen

Kommentare 0

Presseworkshop für rheine süd-west

Leitungsteam des Bürgertreffs erhält wichtige Tipps für Pressemitteilungen

Rheine. „Die Pressemitteilung für unsere jüngsten Angebote habe ich zwar verfasst, zufrieden war ich mit dem Text aber nicht“, sagte Jörg Prätor vom Leitungsteam des Bürgertreffs rheine süd-west. Diese Erfahrung kennen auch Brigitte Lau, Gudrun Föcker und Susanne Althoff und holten sich nun Unterstützung: Am Samstag trafen sich die vier mit Mareike Knue vom Textbüro Zeilensprung zu einem Kurzworkshop „Pressearbeit“ im Stadtteilmanagementbüro Dorenkamp. Weiterlesen

Kommentare 0

Strafgebühren fürs Phrasendreschen

Wat de Bur nich kennt, dat fret he nich. Wenn Sport, dann Rennsport. Einmal ist keinmal.

Diese und andere nichtssagende Sätze kommen bei den Schichtarbeitern einer münsterländischen Chemiefirma häufiger innerhalb einer Schicht vor – besonders nachts, wenn die sprachliche Eloquenz der biorhythmus-bestimmten Müdigkeit weicht. Weiterlesen