Alle Artikel mit dem Schlagwort “Karte

Kommentare 0

Für wen schreiben Sie?

Wenn Sie Ihrer Freundin schreiben, schreiben Sie nicht „Sehr geehrte Frau Müller“, wenn Sie Ihrem Vorgesetzten eine Mail schicken, selten „Tach Alter!“ Die Anrede wählen Sie nach Ihrer Zielperson aus – damit sie sich angesprochen fühlt.

Beim Schreiben einer Pressemitteilung, eines Flyers, eines Tagungsprogramms etc. ist es genauso: Sie schreiben für eine bestimmte Zielgruppe. Deswegen:

Richten Sie Ihre Sprache an Ihrer Zielgruppe aus!

Weiterlesen

Kommentare 0

Den Leser abholen!

Wenn Sie einen Text schreiben, sind Sie im Thema drin, ihnen erschließt sich Grund und Sinn des Textes – den Lesern geht das nicht unbedingt so

Für sie ist das Thema fremd, sie müssen erst ausloten, inwiefern es etwas mit ihrem Leben zu tun hat. Deswegen mein Tipp:

Nehmen Sie den Leser an die Hand – holen Sie ihn ab!

Weiterlesen

Kommentare 0

Trauer, Tod und Text

Herzliches Beileid oder herzliche Anteilnahme, steht auf den vorgedruckten Trauerkarten. Oder: Tiefes Mitgefühl. Floskeln, die keinen Trauernden aufrichten. Und dann immer die Frage: Was schreibt man auf die leeren, weißen Seiten im Innern der Karte? Trauerkarten kommen auch immer mal wieder im Geschäftsalltag vor – für die Angehörigen von (ehemaligen) Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder treuen Kunden. Weiterlesen

Kommentare 0

Urlaubskarten als Kundenkontakt

Wie gesagt, das Leben besteht nicht nur aus Arbeit – aber auch im Urlaub kann man sich mit Text befassen: „Die Sonne scheint, das Hotel ist schön, das Meer ist warm“ oder „Sonnige Urlaubsgrüße aus dem warmen Süden senden euch …“ – Urlaubskarten sind selten wirklich spannend. Und wer mehrere zu schreiben hat, fühlt sich bald wie ein Kopiergerät. Weiterlesen