Kommentare 0

Erzieher bilden sich fort durch Presse-Workshop bei Zeilensprung

Verbund-Kitas St. Dionysius erwerben praktisches Handwerkszeug

Foto: Heike von der Gathen

Rheine. Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig für unsere Kindertageseinrichtungen, befand die Verbundleitung der Pfarrei St. Dionysius Rheine und lud die Vertreter ihrer Kitas zum Presse-Workshop ein. Acht Erzieherinnen und Erzieher nahmen am Dienstag im Paulushaus daran teil.

Schritt für Schritt erarbeiteten die Teilnehmer gemeinsam mit der Referentin Mareike Knue, wie eine gute Pressearbeit aufgebaut wird: Von den Zielen der Pressearbeit ausgehend entwickelten sie mögliche Botschaften und ordneten ihnen Aufhänger zu, die im Kita-Jahr Anlass zu Pressemitteilungen geben.

„Eine gute Pressearbeit weckt und stärkt das Interesse der Eltern an unserer Kita, ihrem Konzept und ihren Aktionen und hebt uns von anderen Kitas ab“, formulierte Annette Reckers, Einrichtungsleiterin der Kindertageseinrichtung St. Dionysius Rheine. „Außerdem ist ein Zeitungsartikel auch immer eine Wertschätzung gegenüber dem Erzieherteam und engagierten Eltern.“

Auch die organisatorischen Anforderungen für eine planvolle Öffentlichkeitsarbeit wurden im Workshop thematisiert wie ein Redaktionsplan und eine klare Aufgabenverteilung. Anschließend ging es um den Aufbau einer Pressemitteilung: Welches Foto passt zum Thema, wie wird die Pressemitteilung verschickt, welche technischen Regeln gelten, was gehört in den Text? „Ich habe heute Handwerkszeug erworben, das ich direkt anwenden kann“, sagte Kai Oenning, Erzieher in der Kita St. Franziskus.

An einem Beispiel erprobten die Teilnehmer, verschiedene Artikelarten vorzubereiten und zu verfassen. Im gegenseitigen Feedback erhielten sie konstruktive Anregungen und tauschten Ideen aus. Die Referentin steuerte Tipps für eine leserfreundliche Sprache bei. „Meine nächsten anstehenden Artikel habe ich im Kopf schon fertig formuliert“, bewertete Katrin Welling, Erzieherin in der Kita St. Elisabeth, den Workshop abschließend, „der Nachmittag flog nur so dahin!“

Schreibe eine Antwort