Zeilensprung Unternehmerinnenbrief NRW
Kommentare 0

Andrea Blome begleitet Zeilensprung als Patin

Im Juni ist Zeilensprung mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet worden. Zur Auszeichnung gehört das Privileg, ein Jahr lang von einem Paten oder einer Patin begleitet zu werden. Ich freue mich sehr, dass sich dazu in meinem Fall Andrea Blome bereiterklärt hat. Warum sie sich ebreiterklärt hat, Zeilensprung zu begleiten, erfahren Sie in der Presseerklärung des FrauenForums Münster:

„Ihre Fragen motivieren mich“

Beim Unternehmerinnenbrief NRW bilden zwei Texterinnen ein Patenschafts-Tandem

Erfahrung haben sie beide – mit dem Schreiben, mit Konzepten und Texten. Seit sieben Jahren ist Mareike Knue als Texterin mit dem Namen Zeilensprung in Rheine selbstständig. Seit 20 Jahren ist Andrea Blome Inhaberin eines Redaktionsbüros für Text und Moderation in Münster. Jetzt bilden die beiden ein Tandem beim Unternehmerinnenbrief NRW. Andrea Blome ist ein Jahr lang die Patin von Mareike Knue und steht ihr bei Fragen rund um den unternehmerischen Alltag zur Seite.

Zeilensprung Unternehmerinnenbrief NRW

Die Patenschaft beim Unternehmerinnenbrief ist Teil der Auszeichnung, die in NRW seit fast 15 Jahren an Gründerinnen und Unternehmerinnen verliehen wird. „Rund um die Gründung gibt es jede Menge Unterstützung“, sagt Dorothée Klar von Frauen & Beruf, die das Angebot im Münsterland koordiniert. „Wenn es aber später um die konkreten Fragen des Alltags geht, dann fehlen Ansprechpersonen.“ Bekannten und Verwandten seien die beruflichen Erfahrungen der Selbstständigen oft nicht vertraut. Und nicht immer müsse eine Unternehmensberatung befragt werden.

Andrea Blome hat Erfahrung in allen Bereichen, die für Zeilensprung wichtig sind

„Ich wollte gern mit Andrea Blome zusammenarbeiten, weil sie die Branche lange kennt“, sagt Mareike Knue über ihren Patinnen-Wunsch. „Sie hat Erfahrungen mit Mitarbeiterinnen und weiß auch als Freiberuflerin und Mutter was es heißt, im Alltag die Balance zu halten.“ Für die Freiberuflerin geht es vor allem darum, ihre Projekte gut zu strukturieren und Prioritäten zu setzen. Die Texterin ist außerdem eine leidenschaftliche Netzwerkerin, sie hat das Unternehmensnetzwerk ui! in Reihe mitbegründet.

Für Andrea Blome war es zunächst überraschend, als Mareike Knue mit der Bitte um die Patenschaft auf sie zukam. „Ich bin zwar bundesweit unterwegs, führe aber ein kleines Büro als Freiberuflerin“, sagt sie. Von Vorteil könne es aber sein, dass sie die Struktur, in der Mareike Knue arbeitet, sehr gut kennt. Das Redaktionsbüro arbeitet überwiegend für öffentliche Auftraggeber, ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind Themen rund um Gender, Wirtschaft, Bildung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Und noch etwas habe sie bereits im ersten Gespräch bemerkt: „Ihre Fragen motivieren mich, genauer darüber nachzudenken, wie ich bestimmte Dinge angehe, welchen Strategien und Zielen ich folge. Von dieser Reflexion profitiere ich selbst auch.“

Unternehmerinnen, bewerbt euch – es lohnt!

Um den Unternehmerinnenbrief kann sich jede Gründerin und Unternehmerin, die wie Mareike Knue einen unternehmerischen Wachstumsschritt tun will, bewerben. Der nächste Bewerbungsschluss in Münster ist am 15.11.2017 unter www.unternehmerinnenbrief.nrw.de

(Text: Andrea Blome, Foto: Dorothée Klar)

Schreibe eine Antwort